Medienstädte / Medienhochburgen

Fernstudium im Bereich Medien – ein Traum?

Medienstädte bzw. Medienhochburgen sind ein ganz besonderes Phänomen der Unterhaltungsindustrie, denn eine derartige Konzentration einer Branche auf nur bestimmte Städte konnte bislang in kaum einen anderen Wirtschaftsbereich festgestellt werden. Im Bereich der Medien erweisen sich solche Hochburgen als vollkommen üblich.

So existieren hierzulande gleich mehrere Medienstädte, in denen sich eine Vielzahl an medialen Unternehmen niedergelassen hat. Im Norden Deutschlands übernimmt beispielsweise die Hansestadt Hamburg die Rolle einer Medienhochburg, denn hier findet man unter anderem über 1.500 Verlage, mehrere Tausend Werbeagenturen und viele weitere Medienunternehmen. So hat sich Hamburg in den vergangen Jahren zu einer wahren Metropole in Sachen Medien entwickelt.


Medien-Studium in diesen Städten sinnvoll

Aber auch in der Domstadt Köln und angrenzenden Ortschaften, wie zum Beispiel Hürth, spielen die Medien eine zentrale Rolle. Diverse Rundfunkanstalten, wie unter anderem der WDR und RTL, haben hier ihren Hauptsitz und produzieren in dieser nordrhein-westfälischen Metropole zahlreiche Shows und Serien.

München zählt ebenfalls zu den führenden Medienhochburgen Deutschlands, denn die Stadt ist nicht nur die Hauptstadt Bayerns, sondern ebenfalls des nationalen Verlagswesens. Insbesondere die Verlags-Medien sind in München deutlich vertreten, obwohl hier natürlich auch Unternehmen aus anderen Bereichen der Medienwelt ansässig sind.

Wer sich also für Medienberufe interessiert und seine Zukunft in diesem vielfältigen Berufsfeld sieht, wird früher oder später auf das Thema Medienhochburgen stoßen und erkennen, dass sich die gesamte Medienlandschaft Deutschlands auf nur wenige Städte konzentriert.

Weiterführende Informationen: